?

Log in


Ich muss ehrlich zugeben: Als ich im November 2011 zum ersten Mal die Buchhandlung Wilde betreten hatte, bekam ich es mit der Angst zu tun. Ich hatte vieles erwartet, aber nicht das! Bücher, soweit das Auge blicken kann, Stapel über Stapel, ein heilloses Chaos. Zuerst hatte ich noch Fluchtgelüste, doch ich nahm die Herausforderung an und lernte alsbald die interne Ordnung in dem sortiertem Chaos kennen. Harald und Elaine sind die Herrscher dieses Reiches und verzaubern immer wieder die Kunden durch ihr Fachwissen und Spürsinn.

Buchhandlung

Im ersten Sommer schafften Elaine und ich die erste große Baustelle Kinderbuchlager, welches bis dahin nur zu 1/3 wirklich betretbar war, nach einigen schweißtreibenden Tagen konnte man wieder ganz normal darin laufen. Eine Erleichterung für alle!

Seit dem Jahresanfang kämpfen wir uns nun durch den Verkaufsraum und den Flur zwischen den Lagern, welcher derzeit nicht nutzbar ist. Unsere Arbeit trägt dahingehend Früchte, dass der Verkaufsraum nun mehr Kunden beherbergen kann und am Tag dieser Aufnahme regelrecht ordentlich für die Geschäftsverhältnisse aussah.

Für alle, die das Glück haben, in Berlin Kreuzberg zu Besuch zu sein, sollten unbedingt vorbeikommen in die Körtestraße 24. Ich kann jedenfalls eins versprechen: Ohne ein Buch verlässt keiner diese Schatzhöhle an Literatur! Umsonst dazu gibt es Herzlichkeit, Informationen und Beratung, die man heutzutage kaum noch finden kann.

Tags:

Challenge: A bis Z

Und eine weitere Challenge, die ich dieses Jahr angehen möchte. Der Vorschlag kam von Steffi auf Goodreads, und hier sind ihre Regeln:


  • Aufgabe ist es für jeden Buchstaben einen Buchtitel zu finden, der mit diesem beginnt.
    Beispiel: A - Always On My Mind

  • Artikel (der die das oder im Englischen a oder the) zählen nicht, es zählt dann das Wort hinter dem Artikel.

  • Für die Buchstaben Q und X reicht es, wenn sie irgendwo im Buchtitel vorkommen. (Für deutschsprachige Leser gilt das auch für Y)

  • Buchtitel als Link ohne Cover neben dem jeweiligen Buchstaben einfügen (die Cover können unter der Liste noch einmal extra eingefügt werden).

  • extra erfragt und genehmigt: bei Harry Potter gilt der Titel nach dem "und"



Und hier ist meine Liste:

A
B Maliki Broie la vie en rose
(© goodreads)
C
D Diebe im Olymp
(© goodreads)
E
F Harry Potter und der Feuerkelch
(© goodreads)
G Harry Potter und der Gefangene von Askaban
(© goodreads)
H Harry Potter und der Halbblutprinz
Harry Potter und die Heiligtümer des Todes
(© goodreads)
I Im Bann des Zyklopen
(© goodreads)
J
K Harry Potter und die Kammer des Schreckens
(© goodreads)
L Die letzte Göttin
(© goodreads)
M Malala - Meine Geschichte
(© goodreads)
N
O
P Pyramiden
(© goodreads)
Q Jamies Quest - Aufgabe gesucht
(© goodreads)
R Maliki Une rose à l'amer
(© goodreads)
S Harry Potter und der Stein der Weisen
(© goodreads)
T
U
V
W Wachen! Wachen!
(© goodreads)
X Harry Potter und der Orden des Phönix
Y (© goodreads)
Z

Challenge: Find the Cover 2015

Seit 2012 mache ich jedes Jahr bei der Coversuch-Challenge mit. Auch dieses Jahr ist es wieder so weit und ich fange an, Cover abzusuchen *lach*, aber mal der Reihe nach!

Challenge-Master ist die liebe Martina Riemer, sie sammelt die Blogs und Teilnehmer auf ihrem Blog und gibt die Regeln vor, diese lauten:

  • Für jeden der Buchstaben des Wortes „2015“ sollte ein Gegenstand auf einem Cover gefunden werden. Bücher können von jedem Genre gelesen werden. (Es gelten auch Hörbücher oder eBooks)

  • Jedoch kann nur 1 Cover für 1 Buchstaben, sowie ein Wort nur einmal verwendet werden.
    (Bücher, die für andere Challenges gelesen werden, gelten natürlich ebenso)

  • Zeitraum: 01.01.2015 – 31.12.2015

  • Das sind insgesamt: 19 Bücher

  • Eure Lesereihenfolge ist optional

Zusätzliche Info:

  • Die Bücher können im Laufe des Jahres auch ausgetauscht werden, solange die Regeln eingehalten werden.


Meine Bücher:

  • Stand: 9/19 Z W E I T A U S E N D F Ü (UE) N F Z E H N




(© goodreads)
Z wielicht:
Das unendliche Licht (Die Chroniken der Nebelkriege #1) von Thomas Finn

(© goodreads)
W eltkugel:
Die Seiten der Welt von Kai Meyer

(© goodreads)
E isiger Vollmond:
Lycidas (Uralte Metropole #1) von Christoph Marzi

(© goodreads)
I rrzimmer:
Harry Potter und der Orden des Phönix (Harry Potter #5) von J.K. Rowling

(© goodreads)
T urm:
Der Windsänger (Wind on Fire #1) von William Nicholson

(© goodreads)
A ngsteinflößender Hund:
Harry Potter und der Gefangene von Askaban (Harry Potter #3) von J.K. Rowling

(© goodreads)
U ndurchdringlicher Wald:
Jamies Quest - Aufgabe gesucht (Jamies Quest #1) von Cornelia Franke und Dominic Franke
(BuddyRead Februar)

(© goodreads)
S chädel:
Rumo & Die Wunder im Dunkeln (Zamonien #3) von Walter Moers

(© goodreads)
E ule (Verlagslogo):
Die Spieluhr von Ulrich Tukur

(© goodreads)
N est:
Harry Potter und der Feuerkelch (Harry Potter #4) von J.K. Rowling

(© goodreads)
D üsternis:
Harry Potter und der Halbblutprinz (Harry Potter #6) von J.K. Rowling

(© goodreads)
F euer:
Flammenmädchen (Fire Spirits #1) von Samantha Young
Ü (ü oder u+e)

(© goodreads)
N agini (Schlange):
Harry Potter und die Heiligtümer des Todes (Harry Potter #7) von J.K. Rowling

(© goodreads)
F eld (Schachfeld):
Harry Potter und der Stein der Weisen (Harry Potter #1) von J.K. Rowling

(© goodreads)
Z opf:
Päpste pupsen nicht von Alexander Smoltczyk
E

(© goodreads)
H erzbrille:
Gegensätze ziehen sich aus (Mütter-Mafia #3) von Kerstin Gier

(© goodreads)
N arbe:
Harry Potter und die Kammer des Schreckens (Harry Potter #2) von J.K. Rowling

Schneeflocken und Sterne aus Papier

(Dieser Beitrag findet sich auch http://katjas-buecher-und-rezepte.de)

Jedes Jahr im Advent ist die Zeit zum Basteln und was gibt es Schöneres als simple aber doch wunderschöne individuelle Werke? Heute möchte ich eine Bastelei vorstellen, die ich schon als Kind geliebt habe und noch immer fast jedes Jahr zaubere um meine Fenster zu schmücken.

Für die Schneeflocken oder Sterne aus Papier benötigt man nur 2 Dinge: Papier und Schere! Ideal ist natürlich weißes Papier, aber man kann im Prinzip alles nehmen, was man gerade da hat.



Zuerst brauchen wir ein Quadrat, am Einfachsten ist das zu bewerkstelligen, wenn man das Blatt Papier diagonal faltet und das überstehende Stück abschneidet (nicht wegwerfen, daraus lassen sich noch kleine Sterne schneiden).

Schritt 1

Nun wird das Quadrat 3mal diagonal gefaltet, so dass ein spitzes Dreieck entsteht. Der Einfachheit halber habe ich nun meinen Stern mit Buntstift vorgezeichnet:

Schritt 2

In meinem Beispiel werden die nun dunklen Flächen ausgeschnitten. Wichtig ist hierbei, dass die beiden Längsseiten nicht komplett durchgeschnitten werden, da der Stern oder die Flocke sonst in Einzelteile zerfällt. Am Besten geht das Ausschneiden mit einer Nagelschere, da man damit mehr Feinheiten bewerkstelligen kann.

Schritt 3

Nachdem die Flächen ausgeschnitten sind wird der Stern wieder auseinander gefaltet, dabei ergibt sich dann das vollständige Bild.

Schritt 4

Jetzt ist der Stern bereit für das Fenster, wo sich schon was tummelt ;)

Schritt 5

Normaler Fröbelstern (für Splitmaus)

Da Split heute Geburtstag hat und ich unbedingt üben muss, wie man Bastelanleitungen schreibt (es fällt mir schwer etwas zu erklären, was ich aus dem Effeff kann). Daher bitte ich um Anmerkungen und Vorschläge, wenn etwas zu verwirrt klingt oder nicht verständlich ist.

Bastelanleitung „Einfacher Fröbelstern“

Materialien:

4 Streifen Papier (Länge = Breite * 25)
Schere (feine oder Nagelschere)
Pinzette (muss nicht sein, hilft aber doch sehr)

Schritt 1: Die Grundform

Falte die 4 Streifen jeweils in der Mitte und schneide die Enden so ab, dass sie eine Spitze ergeben.

CIMG6940

Schiebe nun einen gefalteten Streifen nach dem anderen durch die Schlaufe eines anderen, so dass ein Viereck entsteht. Ziehe die Streifen stramm, so dass ein 4flächiges Viereck entsteht.

CIMG6941

Falte jetzt die oberen Streifen nacheinander über das Viereck, der letzte Streifen wird unter den ersten Streifen geschoben, so dass das Viereck nun sehr stabil ist.

CIMG6943


Schritt 2: Die Sternzacken

In meinem Fall arbeiten wir jetzt mit einem gelben Streifen. Das Viereck muss so liegen, dass der gelbe Streifen unter einem grünen Teilviereck geschoben wird.
Jetzt nehmen wir den Streifen und falten ihn zu einem Dreieck nach hinten.

CIMG6944

Als nächstes wird der selbe Streifen nach vorne in ein Dreieck gefaltet. So entsteht ein Hut.

CIMG6947

Als nächstes werden die beiden Dreiecke nach vorn übereinander gefaltet, so dass ein Sternzacken entsteht.

CIMG6948

Der kommende Schritt ist ein wenig knifflig, hier hilft häufig eine Nagelschere oder Pinzette und ein wenig Gewackel des Streifens. Dieser wird nun unter das grüne Teilviereck geschoben.

CIMG6949CIMG6951

Es hilft auch, den Zacken nach hinten zu drücken und den Streifen locker zu ziehen bis er komplett durch ist.

CIMG6952

Das wird nun mit allen 4 Seiten gemacht, danach umgedreht und auf der Rückseite wiederholt, so dass 8 Zacken entstehen.

CIMG6954

Hier könnte man nun aufhören und die Bastelei als flachen Stern nutzen (ans Fenster kleben, auf eine Kette fädeln, …)

Schritt 3: Der 3-D-Effekt oder auch die restlichen Zacken

Nehme nun einen der Streifen und falte ihn nach vorne und rechts, so dass ein Dreieck entsteht. (Ich habe es bei allen 4 Streifen gefaltet)

CIMG6964

Nun wird der Streifen zurück gebogen und unterhalb des oberen Dreieck geschoben. (z.B. in meinem Fall der gelbe Streifen unter das blaue Dreieck)

CIMG6966

Nun wird der Streifen durchgeschoben und erscheint dabei im Randzacken drinnen. Sollte es klemmen, kann man mit der Pinzette oder Nagelschere in den Zacken hinein und die Spitze vom Streifen herausziehen. Am Ende hat man 4 nach oben gerichtete Zacken.

CIMG6967

Das ganze wird auf der Rückseite wiederholt. Nun schneidet man die überstehenden Enden ab und fertig ist der Fröbelstern. Wenn man zwei Streifen lässt und sie ein wenig einschneidet, bekommt man eine Sternschnuppe.

CIMG6976

Viel Spaß beim Basteln

Großer Fröbelstern

Seit meiner Kindheit bastel ich fast jedes Jahr im Advent Fröbelsterne. Dazu muss gesagt werden, dass ich die Technik in der Schule gelernt habe, in der ersten oder zweiten Klasse und wenn man einmal weiß, wie die Sterne gehen, dann verlernt man das nicht mehr so schnell ... und falls doch, gibt es Videos und Bastelanleitungen, die einem die Erinnerungen wieder auffrischen.

Eine Zeit lang habe ich immer kleinere Sterne gebastelt, um die Herausforderung zu heben, doch irgendwann stößt man nun mal an seine Grenzen. Nun wollte ein Zufall, dass ich am Wochenende auf dem Flohmarkt mehrere Fröbelsterne gesehen habe, die noch viel komplexer sind. Nach einigem Hin und Her habe ich herausgefunden, dass diese Sterne nicht einfach aneinander geklebt waren, wie ich erst dachte, sondern aus 12 Streifen (statt 4 wie bei den kleinen) gebastelt werden. Nun war mein Ehrgeiz gefragt und eine Anleitung, welche sich sehr schnell im WWW finden ließ.

Eine Anleitung werde ich hier nicht posten, denn das ist dann doch zu aufwendig, außerdem habe ich meinen ersten großen Fröbelstern aus Geschenkband gebastelt, wobei ich diverse Knoten in den Fingern bekam und erstaunt bin, dass das Ergebnis auch nach was aussieht.


Beim zweitem (kleinerem) Stern ging es wesentlich schneller und gänzlich ohne Anleitung, sprich, wenn man einmal weiß wie es geht, ist es in den Fingern drin. Auch macht es sich doch leichter mit Papier zu arbeiten (ich habe hierbei raues Faltpapier genutzt in hellblau und dunkelblau).

Und ja! Ich bin definitiv verrückt und ich denke, es wird der einzige winzige große Fröbelstern bleiben ... für dieses Jahr ;)

Zur Umrechnung:

1 cm Breite ~ 4,5 cm Breite
0,5 cm Breite ~ 2 cm Breite

Viel Spaß beim Mit- und Nachbasteln!
Auf Goodreads mache ich bei der Challenge "Lies mich - Jeden Monat eine neue Aufgabe" mit. Im Oktober war das Thema "Minderheiten", dazu habe ich tatsächlich sehr viel Literatur (Gayromance z.B.), doch mich hat nichts angesprochen und so war ein zufälliger Griff in der Bibliothek meine Rettung.

Die Minderheit bezieht sich hier auf Frauen, welche aufgrund von religiöser oder politischer Ansicht als Besitztum von Männern betrachtet werden und daher ihnen ihre Rechte verwehrt werden.

Mukhtar Mai - Die Schuld, eine Frau zu sein

CIMG6894

ISBN: 9783426273968
Verlag: Droemer
Inhalt: Dies ist die erschütternde Geschichte der jungen Pakistani Mukhtar Mai, die im Namen des Stammesrates von vier Männern vergewaltigt wurde – und sich weigerte, diese Schande durch Selbstmord auszulöschen.
Sie begehrt auf, sie zieht vor Gericht und sie begreift, wie vielen Frauen und Mädchen das Gleiche widerfährt,weil sie ihr Recht nicht kennen. Sie kämpft für Bildung und eine Mädchenschule im Dorf. Ihre Peiniger werden verurteilt, doch nur zwei Jahre später hebt ein Gericht das Urteil auf. Der wütende Protest internationaler Organisationen macht aus dem Fall Mukhtar Mai eine pakistanische Staatsaffäre – und aus dieser mutigen Frau eine der meistgehörten Stimmen ihres Landes. Gegen eiserne Tradition, gegen die Mächtigen, gegen ihre eigene Scham kämpft Mukhtar Mai – und für ihre Ehre, für ihr Leben und das der Frauen in Pakistan. Jetzt erzählt sie,was ihr widerfahren ist.
Webseite: Wikipediaseite zu Mukhtar Mai


Meine Meinung:

Das Thema Vergewaltigung ist in der heutigen Gesellschaft noch immer ein sehr umstrittenes und leider auch verschwiegenes Thema. Regelmäßig hört man in der Presse von Massenvergewaltigungen in Indien und davon, wie die Frauen nicht als Opfer sondern als diejenigen dargestellt werden, die die Vergewaltigung durch ihr Auftreten und ihrer Kleidung herausgefordert hätten. Wie groß die Dunkelziffer ist kann sich wahrscheinlich kein Mensch vorstellen.

Mukhtar Mai ist ein Opfer, aber auf eine andere Art - eine Art, die bei uns Fassungslosigkeit hervorruft. Um die Ehre ihrer Familie zu retten und ihren - fälschlicherweise als Vergewaltiger verhafteten - 12jährigen Bruder zu befreien, geht sie zu den Nachbarn, an denen die Schmach vonstatten gegangen sein soll und bittet um Vergebung - ohne zu ahnen, dass der Ältestenrat des Dorfes schon längst entschieden hat, dass sie von 4 Männern vergewaltigt werden soll. Das Schlimme daran? Man erwartete von ihr, dass sie danach den Freitod auswählt!

Doch Mukhtar Mai ist anders, sie versteht nicht, wofür sie bestraft wurde, sie hatte nichts verbrochen ... doch die Erkenntnis schmerzt fast noch mehr, sie ist bestraft worden, weil sie eine Frau ist und damit für die Männer nur ein Objekt, zum Tauschen, zum Bestrafen, zum Töten. Nach Wochen geht sie zur Polizei und erstattet Anzeige, doch wie fast allen Frauen in Pakistan kann sie weder lesen noch schreiben und weiß nicht, was sie da mit ihrem Daumenabdruck unterschreibt. Trotzdem kämpft sie weiter und landet vor Gericht, wo ein Richter die Männer für schuldig erklärt. Inzwischen schreibt die Presse über sie und das internationale Interesse steigt immer mehr. Von Spenden erbaut Mukhtar Mai eine Schule, in der vor allem Mädchen lesen und schreiben lernen.

Noch immer lebt Mukhtar Mai in ihrem Dorf, noch immer mit der Familie ihrer Vergewaltiger als Nachbarn und der ständigen Angst, sie würden sich doch noch an ihr und ihrer Familie rächen.

Nun, das Buch ... sicher ist es schwer, über so ein Thema zu lesen und schwer ist es zu verdauen, trotzdem darf man sich nicht davor verschließen. Das Schicksal von Mukhtar Mai ist kein Einzelfall, aber der berühmteste. Sie hat das Buch nicht selber geschrieben sondern die Geschichte der Autorin erzählt, dennoch ist der Stil sehr einfach, die Gedanken gehen direkt unter die Haut. Die Tat an sich wird nur umrissen, sie wirkt fast schon neutral, man spürt trotzdem, was es aus der jungen Frau gemacht hat und wie sie danach verzweifelte zwischen dem, was von ihr erwartet wurde, was ihr angetan worden ist und was sie verbrochen hat. Sicher, sie wiederholt immer wieder, das sie die Männer verurteilt, die den Koran nach ihrem Willen interpretieren und damit alles als rechtens machen.
Aber dieses Einfache und das Wiederholende ist es, was das Buch lesenswert macht, hierbei geht es nicht um stilistische Mittel und einem Literaturpreis, hier geht es um das Unrecht, das Millionen von Frauen jeden Tag über sich ergehen lassen müssen, weil sie nichts über ihre Rechte wissen.

Im Großen und Ganzen sei zu dem Buch gesagt: Eine schauerliche Tat, die leider mehr als real ist, die aber eine Frau zu einer Kämpferin machte für das Recht der Frauen in Pakistan.
Seit einiger Zeit lese oder höre ich die Bücher von Kerstin Gier. Ihre Romane lesen sich wunderschön flott weg und gelesen von Mirja Boes einfach ideal besetzt.

Der letzte gelesene Roman war
"Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner"
CIMG6868

ISBN: 9783785760505
Verlag: Bastei Lübbe
Inhalt: Kati ist mit Felix glücklich, aber nach fünf Jahren hat sich der Alltag in ihr Liebesleben geschlichen – und damit die Zweifel: Ist es überhaupt eine gute Idee, mit ihm alt werden zu wollen? Als sie Mathias kennen lernt und sich in ihn verliebt, wird Katis Leben plötzlich kompliziert. Und turbulent. Besonders, als sie von einer Straßenbahn erfasst wird und im Krankenhaus wieder zu sich kommt. Exakt einen Tag, bevor sie Felix das erste Mal begegnet ist – fünf Jahre zuvor.
Würden Sie alles genauso machen, wenn Sie die letzten fünf Jahre noch einmal leben könnten? Was würden Sie ändern?
Dieses Mal möchte Kati alles richtig machen – und sich für den richtigen Mann entscheiden.
Ein Roman über die große Liebe und das kleine Glück. Und über die Schwierigkeiten, das Schicksal zu überlisten.
Webseite: Kerstin Gier - Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner



Meine Meinung:

Nun, ich mag die Bücher von Kerstin Gier sehr, auch wenn ich sie erst sehr spät für mich entdeckt habe und auch nur durch ihre Jugendbücher (Edelstein-Trilogie). Mit der Mütter-Mafia hatte sie mich dann gänzlich überzeugt und nun lese ich, was mir unter die Finger kommt.

Zuerst einmal, was mich schon seit einiger Zeit beschäftigt: Warum gerade diese Titel? Klar sie sind anziehend, interessant, aber so gesehen haben sie so gut wie nichts mit dem Inhalt zu tun. Also, der Satz kommt schon irgendwann im Buch vor, und sie passen ja auch irgendwie, aber jedesmal warte ich beim Lesen darauf, dass sich mir ein "Achso" entfleucht und sich diese eine Frage in Luft auflöst, was aber bisher nie der Fall gewesen ist.

Nun, worum geht es in diesem Buch? Es geht um Kati, eine junge Frau, verheiratet und zufrieden, denkt sie jedenfalls. Bis zu dem Tag, als ihr Mathias über den Weg läuft und sie ihr Leben in Frage stellt. Was für ein Glück, dass das Leben ihr nochmal eine Chance geben will und sie zurück schickt, um 5 Jahre - genau an den Tag, als sie Felix, ihren zukünftigen Ehemann kennengelernt hatte. Sie entscheidet sich, es nun richtig zu machen. Aber sie muss schnell feststellen, dass das Schicksal sehr fies ist und dass ihre Entscheidungen Folgen haben, mit denen sie gar nicht rechnen kann.

So gesehen war die Geschichte um Kati und ihrer Parallelwelt tiefgründig, trotzdem lebte sie wieder von dem Witz und Sarkasmus, die in Kerstin Giers Büchern vorherrschen. Und über allem schwebt die Frage: Wer entscheidet eigentlich, was richtig und was falsch ist? Wenn man könnte, sollte man sich wirklich in das Geschehene einmischen und es ändern?

Im Großen und Ganzen sei zu dem Buch gesagt: Eine kleine feine Geschichte zum Schmunzeln und Lachen, aber auch zum Nachdenken.

Apfel-Zimt-Joghurt

Seit einigen Jahren leide ich nun schon unter Laktoseintoleranz und genauso lange ärgere ich mich schon über die doch manchmal schlechte Qualität der laktosefreien Speisen oder der versteckten Laktose in sehr vielen Fertigprodukten (vor allem in Produkten, wo man es gar nicht erwartet). Inzwischen habe ich gelernt, mich auf mich selber zu verlassen und habe dabei so einiges Leckeres gefunden.

Seit Anfang des Jahres experimentiere ich nun mit Fruchtjoghurt, wichtig ist mir dabei vor allem frische Früchte und laktosefreier Naturjoghurt. Heute Abend gab es (mal wieder) Apfel-Zimt-Joghurt und damit mein erster Eintrag.

Apfel-Zimt-Joghurt

CIMG6865

Zutaten: 1 großer Apfel (fest), 500 ml Joghurt, Zimt, Zucker

Zubereitung: Der Apfel wird geschält, geviertelt, das Kerngehäuse entfernt und dann im Zerkleinerer fein geschnitzelt. Die Apfelmasse wird unter den Joghurt gerührt und nach Bedarf mit Zucker abgeschmeckt, Zimt nach eigenem Ermessen dazu geben und frisch servieren.

Anmerkung: Natürlich kann man die Speise auch mit normalem Joghurt anrühren oder statt Zucker Honig verwenden.


Guten Appetit!